FANDOM


EaW

Der Cover von Empire at War.

Empire at War (kurz: EaW) ist ein von LucasArts und Petroglyph entwickeltes Echtzeitstrategiespiel. Das Spiel ist im Februar 2006 auf dem deutschen Markt herausgebracht worden. Im Oktober kam dann das Add-On Forces of Corruption dazu. Man kann sich entweder auf die Seite der Rebellen als Anführer derer schlagen um das Imperium zu vernichten oder als imperialer Oberbefehlshaber die Rebellion auslöschen.

Das Spiel Bearbeiten

Galaxiseroberung Bearbeiten

Neben bereits aus den Filmen bekannten Raumschlachten und Planetengefechten, kommt ein galaktischer Eroberungsmodus hinzu, der es dem Spieler ermöglicht in Echtzeit Planeten zu verwalten und auszubauen, Truppen zu rekrutieren, die Helden der Filme einzusetzen und Gefechte vorzubereiten.

Jeder Planet in dieser Übersicht bietet Vorteile für den Besitzer. Diese erstrecken sich von Heilen der Soldaten über Produktionsboni zu Preisnachlässen von bestimmten Einheiten. Von den Filmen her bekannte Einheiten wie Sternzerstörer, Calamari-Kreuzer, X-Flügler oder TIE Jäger werden ergänzt durch Exklusiv-Einheiten, deren Verfügbarkeit von der Herrschaft über bestimmte Planeten abhängt. Einige Planeten bieten zudem Vorteile beim Bau von Einheiten oder Gebäuden und verschaffen Raumschiffen einen Bewegungsbonus.


Der Bodenkampf Bearbeiten

Ein Bodengefecht.Der Angreifer eines Planeten steht generell im Nachteil, da der Verteidiger seine Einheiten aufrüsten kann und Verteidigungsstationen errichten kann. Auf der ganzen Karte befinden sich Baudocks, die von beiden Seiten mit Einheiten eingenommen werden kann, um darauf Abwehreinheiten für strategisch wichtige Punkte zu errichten.


Die Raumschlacht Bearbeiten

Im Raum bei einer Galaktischen Eroberung gibt es einen Angreifer und einen Verteidiger. Der Verteidiger startet bei vorhanderer Raumstation und im Orbit stationierten Truppen aus einer Defensivstellung aus. Der Angreifer startet am anderen Ende der Karte mit einer Angriffsflotte. Sobald einer der Kontrahenten vollständig die gegnerischen Streitkräfte vernichtet hat, gilt der Raumkampf als gewonnen. Nur wenn der Spieler den Orbit erobert hat, kann er eine Bodenschlacht bzw. eine Invasion starten.


GefechtBearbeiten

Im Gefecht kann man entweder einen Raumkampf oder einen Bodenkampf spielen. Beim Raumkampf startet jeder Spieler mit einer Raumstation und 2 Startgeschwadern. Durch die Einnahme von Minen werden Credits gefördert, die für neue Einheiten gebraucht werden. Man muss je nach Einstellung entweder die gegnerische Raumstation zerstören oder die gesamten Truppen des Gegners vernichten. Beim Bodenkampf sieht es ähnlich aus. Die Kontrahenten starten mit einer Basis und 2 Starttrupps von Soldaten. Wie im Raumkampf müssen Minen für Credits erobert werden. Man muss je nach Einstellung alle Truppen oder die gegnerische Basis vernichten.


MehrspielerBearbeiten

Im Multiplayer-Modus von Empire at War kann man mit maximal 8 Spielern generell alle oben genannten Spielmodi spielen, allerdings sind diese dann etwas verändert. Beim Raum- und Bodenkampf werden die durch die Mine geförderten Credits mit den ggf. vorhandenen Mitspielern geteilt. Im Kampagnen-Modus ist der Geschwindigkeitsregler deaktiviert.

Systemanforderungen Bearbeiten

Computer: 100% DirectX 9.0c-kompatibler Computer

Betriebssysteme: Windows 2000/XP/Windows Vista

Prozessor: Intel Pentium III oder AMD Athlon 1,2 GHz oder schneller

Arbeitsspeicher: mindestens 256 MB RAM

Grafikkarte: 32 MB 3D-Grafikkarte mit Hardware Transform and Lightning-Unterstützung

Soundkarte: 100% DirectX 9.0c-kompatible Soundkarte

DVD-ROM: 4x oder schnelleres DVD-ROM-Laufwerk

Eingabegerät: Tastatur und Maus

Installation: 2,5GB freier Festplattenspeicher erforderlich. Zusätzlich 500MB nach Installation

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki